Home Glücksrezepte Hummus schnell und einfach selber machen

Hummus schnell und einfach selber machen

by eineportionglueck

Ich habe eine absolute Schwäche für Kichererbsen. Auch wenn es eigentlich nur kleine getrocknete Erbsen sind, ich finde sie einfach unheimlich lecker. Deswegen liebe auch Hummus und habe nun endlich mal ausprobiert, Hummus selber zu machen. Und das ist gar nicht so schwer! Du brauchst nur ein paar wenige Zutaten und einen Mixer. 😉

 

Schritt für Schritt zum Hummus-Glück

Es gibt ganz unterschiedliche Rezepte, wie man Hummus selber machen kann. Um Zeit bei der Zubereitung zu sparen, habe ich für mein Rezept einfach Kichererbsen aus der Dose genommen. Das klappt genauso gut und man muss die Erbsen dann nicht extra vorher einweichen. Im Grunde ist die Zubereitung dann super einfach: alle Zutaten kommen in eine Schüssel und werden mit einem Mixer verfeinert. Am Ende nur noch mit Salz und Zitrone abschmecken und fertig!

 

Selbstgemachter Hummus

Selbstgemachter Hummus

 

Hummus verfeinern

Das Grundrezept für Hummus kann man super gut verfeinern – z.B. mit Joghurt, Möhren, Fetakäse oder verschiedenen Kräutern. Man kann auch farbenfrohe Zutaten verwenden und den Hummus so zum Strahlen bringen. Wie wär’s zum Beispiel mit Rote Beete, Paprika oder grünen Erbsen? Das macht den cremigen Aufstrich auf jeden Fall zu einem echten Hingucker!

 

Selbstgemachter Hummus

Selbstgemachter Hummus

 

Dazu passt Hummus

Mir schmeckt Hummus am allerbesten als Brotaufstrich. Eine frische Scheibe Brot, dazu leckerer Hummus und das ganze mit frischer Petersilie verfeinert – was gibt’s bitte Besseres?

Hummus passt aber auch sehr gut zu Ofengemüse, als Dip beim Grillen, zu pikantem Fleisch oder als Grundlage für cremige Salatdressings. Super lecker ist es auch als Dip zu Gemüsesticks!

 

So machst du den perfekten Hummus ganz schnell und einfach selbst!

Hummus schnell und einfach selber machen
 
Vorbereitung
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 1 mittelgroße Schüssel
Zutaten
  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht ca. 270 g)
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • Salz und Kreuzkümmel
  • 130 g Tahini (Sesammus)
  • 2 EL Olivenöl
  • Petersilie
Anleitung
  1. Die Kichererbsen über einem Sieb abtropfen lassen und dabei 50 ml vom Kichererbsen-Wasser auffangen. Ein paar Kichererbsen als Deko zurücklegen
  2. Die Zitrone in eine Schüssel auspressen. Die Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und in die Schüssel geben. Einen halben Teelöffel Salz dazugeben und alles mit einem Mixer verrühren (z.B. mit einem Stabmixer).
  3. Dann die Kichererbsen, das Olivenöl und den Kreuzkümmel dazugeben und so lange mixen bis eine cremige Masse ensteht. Mit Salz und Zitronensaft aubschmecken.
  4. Den Hummus noch mit Petersilie und ein paar Kichererbsen verzieren.

 

Den Hummus kann man ganz einfach in einer verschlossenen Schüssel im Kühlschrank aufbewahren. So hält er sich auch ein paar Tage lang.

 

Lasst es euch schmecken!

 

0 comment

Das könnte dich auch interessieren...

Leave a Comment

Rate this recipe: