Kinderschokolade-Likör

Date

Dieser Kinderschokoladen-Likör ist auf jeden Fall mein neuer Lieblingsdrink und perfekt geeignet für Naschkatzen! 🙂 Ich dachte immer, dass es ziemlich kompliziert ist, Likör selbst zu machen. Aber dieses Rezept lässt sich ganz einfach innerhalb von einer knappen halben Stunde zubereiten. Schön verziert ist der selbstgemachte Likör auch ein super Mitbringsel für jede Party!

Für zwei Flaschen Likör braucht ihr:
– 1 Packung Kinderschokolade
– 400 ml Sahne
– 600 ml Milch
– 180 g Zucker
– 2 Eier
– 220 ml Korn

Und so einfach ist die Zubereitung:
Zuerst hackt man die Kinderriegel mit einem Messer in kleine Stücke damit sie später besser schmelzen können. Zwei Kinderriegel kann man zur Verzierung für später aufheben.
1

Danach erhitzt man alle Zutaten außer dem Korn und zwei Kinderschokoladen in einem großen Topf. Es sollte allerdings nicht kochen. Am besten rührt man dabei immer ein bisschen um bis die Schokolade geschmolzen ist.

2
Dann die 220 ml Korn dazugeben und das Ganze noch einmal erhitzen. Wenn der Likör ein bisschen stärker sein soll, kann man auch mehr Korn verwenden.

3

Wenn der Likör dann abgekühlt ist, kann man ihn mit einem Trichter in leere Flaschen füllen. Als Verzierung kann man dann noch die zwei übrigen Kinderschokoladen mit Geschenkband an die Flasche hängen. Ich habe außerdem noch die Kinderschokolade-Verpackung zerschnitten und einen Teil davon auf die Flasche geklebt. Den Likör kann man übrigens kalt oder warm genießen. 🙂

15 Kommentare zu „Kinderschokolade-Likör“

  1. Hallo, der likör hört sich gut an, werde ich mal ausprobieren, meine Frage wäre nur, hast du Erfahrung damit die lange der sich hält?
    Lg

    1. eineportionglueck

      Hallo liebe Aljona, 🙂
      das freut mich, der Likör ist wirklich super lecker. Ich habe den Likör bisher maximal 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt. Die Sahne setzt sich dann schon ein bisschen ab aber wenn man den Likör einfach nochmal schüttelt bevor man ihn aufmacht, geht es noch. Aber länger als 1 Woche würde ich ihn persönlich nicht aufheben.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Hallo. Werde deine Likör Rezepte bald ausprobieren 🙂 Du schreibst ja aber immer, dass du die Liköre im Kühlschrank aufbewahrst. Das gilt für angebrochene/geöffnete Liköre und nicht für verschlossene, oder? Liköre sind im Laden ja auch nie kalt gestellt, erst wenn man sie öffnet kommen sie in den Kühlschrank. Würde den Personen, denen ich Likör schenken möchte, gerne sagen, wie lange man ihn geschlossen ungefähr aufheben kann. Nicht, dass die zu lange warten und er dann schlecht ist^^

    1. eineportionglueck

      Hallo liebe Jessica,
      das freut mich, dass du meinen Likör ausprobierst! 🙂 Die verschlossenen Liköre muss man eigentlich nicht im Kühlschrank aufbewahren. Ich mache das aber trotzdem immer weil ich finde, dass sie gekühlt einfach besser schmecken. Ich habe die Likör bisher wegen der Sahne nicht länger als 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt. Ich denke, aber dass man sie ruhig auch ein wenig länger aufheben kann. Manchmal setzt sich die Sahne ein bisschen ab, dann die Flasche einfach nochmal schütteln. 😉

  3. Nehmt H-Sahne und H-Milch, dann hält das mindestens bis deren Ablaufdatum. Aber keine Sorge: habt ihr erst einmal probiert, braucht ihr über “Verfalldatum” nicht mehr nachzudenken!!!!

    1. eineportionglueck

      Hi Babsi,
      vielen Dank für den Tipp! 😉 Und freut mich, dass dir der Likör geschmeckt hat – bei uns ist er auch immer ratzfatz weg und frisch schmeckt er ja auch am besten. 🙂

    1. eineportionglueck

      Hallo Sophie,
      ich habe KinderRIEGEL genommmen – aber es geht sicher genauso gut mit Kinderschokolade. Es ist ja fast das Gleiche. 😉
      Liebe Grüße,
      Viktoria

  4. Hallo, hört sich sehr lecker an, werde ich bald ausprobieren.
    Was mich nur leicht verwirrt…
    Warum kommen in den Likör Eier?

    Liebe Grüße,
    Alexandra

    1. eineportionglueck

      Hallo Alexandra,
      freut mich, dass du den Likör ausprobieren möchtest! 🙂
      Die Eier kommen in den Likör, damit er schön cremig wird. 😉
      Liebe Grüße
      Viktoria

  5. Guten Abend, ich würde sehr gerne deine Liköre ausprobieren meine Frage nur könnte man anstatt Korn oder wodka auch etwas anderes nehmen?

    1. eineportionglueck

      Hallo liebe Monika,
      ich habe den Likör noch nie ohne Alkohol gemacht. Ich würde den Alkohol an deiner Stelle einfach weglassen und dann z.B. Milch oder Sahne hinzufügen.
      Liebe Grüße
      Viktoria

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.