Home Glücksgedanken Meine Lieblingsbücher 2018

Meine Lieblingsbücher 2018

by eineportionglueck

In Büchern verlierst du dich, aber du findest dich auch.

So schön und so wahr. Bücher lassen uns träumen, sie inspirieren uns, wir können uns darin verlieren und manchmal gar nicht mehr aufhören, zu lesen. Und das Schönste an Büchern ist, finde ich, dass dadurch neue Gedanken und Träume in unseren Köpfen entstehen und wir manche Dinge vielleicht in Frage stellen – denn genau dadurch helfen uns Bücher dabei, uns selbst zu finden.

Früher war ich eine echte Leseratte und habe ein Buch nach dem anderen verschlungen. Das hat sich aber geändert und in den letzten Jahren habe ich nur noch sehr wenige Bücher gelesen. Wer kennt das nicht? Man hat nie Zeit, ist mit seinem Alltag beschäftigt, viel zu oft am Handy und liest nur noch im Urlaub ein bis zwei Bücher. In diesem Jahr ist mir aber ein Buch begegnet, dass mich sehr zum Nachdenken gebracht hat und mit diesem Buch habe ich auch wieder meine Leselust entdeckt. Meine Lieblingsbücher 2018, die mich persönlich weitergebracht und inspiriert haben, teile ich hier mit euch:

 

Das Café am Rande der Welt* (John Strelecky)

Das war es – dieses eine Buch, das dieses Jahr mein Leben verändert hat. In dem Buch geht es um einen jungen Werbemanager, der stets in Eile ist. Auf seinem Weg in den Urlaub verfährt er sich und landet im „Cafe am Rande der Welt“. Hier entdeckt er auf der Speisekarte drei Fragen: Warum bist du hier? Führst du ein erfülltes Leben? Hast du Angst vor dem Tod? Zusammen mit dem Koch, der Bedienung und einem Gast beginnt er, das Geheimnis zu ergründen und die drei Fragen für sich zu beantworten. Ein wunderschönes Buch, das sofort zum Nachdenken anregt.

 

Wiedersehen im Café am Rande der Welt* (John Strelecky)

Der zweite Teil hat mir fast noch besser gefallen als der erste. In der Fortsetzung kommt der junge Werbemanager nach ein paar Jahren zurück ins „Cafe am Rande der Welt“. Dieses Mal wird der allerdings zum Mentor und hilft einer Frau, die ihre eigenen Ziele und Wünsche aus den Augen verloren hat. Als Leser findet man in den wunderbaren Gesprächen Antworten auf die Frage, wie man den Sinn des eigenen Lebens wieder entdecken kann.

 

Jetzt – die Kraft der Gegenwart* (Eckhart Tolle)

Wie oft machst du dir Gedanken über die Vergangenheit oder über die Zukunft? Wie oft denkst du nach, grübelst, schaust in dein Smartphone – anstatt einfach den Moment zu genießen? Genau darum geht es in dem inspirierenden Buch von Eckart Tolle. Ein Leitfaden, um wieder mehr im Hier & Jetzt zu leben.

 

 

The Big Five For Life: Was wirklich zählt im Leben* (John Strelecky)

Du willst nicht nur arbeiten, um Geld zu verdienen? Dann ist dieses Buch genau das Richtige für dich. Es geht um den erfolgreichen Geschäftsmann Thomas, der seine Unternehmen anhand folgender Leitlinien führt: jeder Mitarbeiter muss seine Bestimmung und seine „Big Five for Life“ kennen – also die fünf wichtigsten Ziele, die er im Leben erreichen will.

 

Darm mit Charme* (Giulia Enders)

Ein wunderbares und lustiges Buch. Die Autorin Giulia Enders erklärt unsere Verdauung und warum der Darm unser emotionales Gehirn ist – auf eine einfache und humorvolle Art und Weise.

 

Die vier Versprechen* (Don Miguel Ruiz)

In diesem Buch geht es um die vier Versprechen der Tolteken. Die Tolteken galten schon vor tausenden Jahren in Südmexiko als „Frauen und Männer des Wissens“. Ihre Aufgabe ist es, das spirituelle Wissen und die Praktiken ihrer Vorfahren zu erforschen und weiterzuführen. Der Autor stellt die vier Versprechen der Tolteken vor, die jeder mit sich selbst vereinbaren kann, um ein zufriedeneres Leben zu führen und den Traum von Freiheit, Freude und Liebe zu verwirklichen.

 

 

Und die Seele blüht auf* (Marjolein Bastin)

Ein Buch voller Wohlfühltexte und schöner Geschichten – von bekannten Autoren wie Erich Kästner oder Renate Welsh. Es geht um das Genießen der Natur, Lieblingsplätze und Zeit mit Freunden und Familie. Die Geschichten entführen in kleine Auszeiten vom Alltag.

 

Die Kuh, die weinte* (Ajahn Brahm)

Dieses Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Der buddhistische Mönch Ajahn Brahm erzählt in wunderschönen,  kurze Geschichten, wie man ein glücklicheres und erfüllteres Leben führen kann. Insgesamt sind es 108 kleine Erzählungen, die dazu anregen, über den eigenen Lebensweg nachzudenken.

 

Eat Pray Love* (Elizabeth Gilbert)

Dieser Bestseller wurde mittlerweile sogar mit Julia Roberts als Hauptrolle verfilmt. Es geht in dem Buch um Elizabeth – eine Frau, die von vorne anfangen will und die Reise ihres Lebens antritt. Dafür reist sie nach Italien und genießt das „Dolce Vita“, in einem indischen Ashram lernt sie die Meditationslehre und auf Bali genießt sie die glückliche Balance zwischen innerem und äußerem Glück.

 

Natürlich sind Buchempfehlungen auch immer schwierig – jeder Mensch interessiert sich für andere Bücher und hat sein ganz persönliches Lieblingsgenre – Krimis, Thriller, Dramen, Biografien, Ratgeber und und und … Trotzdem wollte ich gerne meine Lieblingsbücher mit euch teilen, da sie mich zum Nachdenken gebracht haben und mir für mein Leben sehr viel weitergeholfen haben.

 

Was sind eure Lieblingsbücher? Lasst es mich gerne wissen, ich bin natürlich auch auf eure Buchtipps gespannt. 😉

 

*Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate Links. Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Ihr bezahlt dadurch nicht mehr – unterstützt damit aber meinen Blog. Vielen Dank!

0 comment

Das könnte dich auch interessieren...

Leave a Comment