Home Glücksgedanken Warum du keine Weltreise machen musst, um glücklich zu sein

Warum du keine Weltreise machen musst, um glücklich zu sein

by eineportionglueck

Liebst du das Reisen und hast den Traum von einer Weltreise? Du hast vielleicht Freunde, die eine Weltreise machen und siehst ständig Menschen, die anscheinend um den ganzen Globus reisen? Gleichzeitig bist du aber frustriert und unglücklich, weil eine Weltreise für dich nicht möglich ist? Dann möchte ich meine Gedanken mit dir teilen und dir erklären, warum du KEINE Weltreise machen musst, um glücklich zu sein!

 

Der Traum von einer Weltreise…

… immer mehr Menschen scheinen heute diesen Traum zu haben. Das liegt sicher auch daran, dass wir heute mehr Möglichkeiten haben und Reisen viel einfacher ist als früher. Und natürlich macht Reisen auch glücklich. Beim Reisen überschreiten wir unsere Grenzen, wir entdecken traumhafte Orte, erleben wunderbare Abenteuer und füllen unser Leben mit einzigartigen Geschichten und Erinnerungen. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen den Traum haben, um die Welt zu reisen.

 

Warum dich dieser Traum so unglücklich machen kann

Warum das Träumen von einer Weltreise unglücklich machen kann? Weil wir uns damit ständig unter Druck setzen und diesen Traum unbedingt erfüllen wollen – am besten so schnell wie möglich, bevor wir eine eigene Familie gründen, solange wir noch jung sind und vor allem bevor es zu spät ist. Wir denken immer wieder:

Wenn ich eine Weltreise mache, dann werde ich endlich glücklich sein.

Es wird dich aber nie glücklich machen, wenn du dein Glück immer nur in der Zukunft siehst. Und dann kommt noch dazu, dass man eine Weltreise nicht einfach mal so machen kann. Was passiert mit der Wohnung? Mit dem Job? Will der Partner überhaupt mitkommen? Für eine Weltreise muss man oft viele Dinge aus seinem bisherigen Leben aufgeben. Lohnt es sich wirklich, diese ganzen Dinge aufzugeben?

 

 

Willst du wirklich ein Leben führen, vor dem du ständig flüchten musst?

Oft hängt der Wunsch nach einer Weltreise damit zusammen, dass man vor irgendetwas fliehen will oder mit seinem aktuellen Leben unzufrieden ist. Vielleicht bist du mit deinem Job, deinem Wohnort oder deinem aktuellen Partner unglücklich. Es wird dich aber auch nicht glücklich machen, alles stehen und liegen zu lassen und um die Welt zu reisen. Was passiert, wenn du zurück kommst? Es wird nicht leichter, wenn du zurück kommst und hier überhaupt nichts hast, was dich glücklich macht.

Und eine Sache darfst du nie vergessen: So wie man überall auf der Welt glücklich sein kann, kann man auch überall unglücklich sein. Wenn du unglücklich bist, dann hilft auch der schönste Traumstrand und die längste Weltreise nichts! Und oft haben Leute, die ständig um die Welt reisen, nicht weniger Probleme. Diese Menschen sind oft nur unterwegs, weil sie sich getrieben fühlen und ständig neue Eindrücke brauchen, um sich nicht zu langweilen. Kein Grund also, neidisch zu sein.

 

Gestalte hier dein glückliches Leben!

Wäre es nicht schön, sich hier ein glückliches Leben aufzubauen – bei dem man nicht ständig den Wunsch hat, nach Bali oder auf Weltreise flüchten zu müssen?

Glück und Selbstliebe bedeutet auch, sich ein Leben zu gestalten, mit dem man zufrieden ist. Ein Leben, das sich leicht anfühlt. Ein Leben, das man gerne lebt. Und es kann unglaublich schön sein, etwas zu haben, was man nicht für eine Weltreise aufgeben möchte. Lass dein Leben und dein Zuhause so schön und wunderbar sein, dass es sich wie Urlaub anfühlt. Leider verlieren wir viel zu oft den Blick dafür, wie schön wir es hier eigentlich haben.  Sei dankbar für alles, was du hast und genieße die wunderbare Umgebung, in der du lebst!

 

Warum nicht deinen Traum umformulieren?

Du musst den Traum, um die Welt zu reisen, nicht aufgeben. Aber schau dir deinen Traum mal genauer an. Steckt dahinter vielleicht einfach die Lust auf Abenteuer und die Lust am Reisen allgemein? Was unglaublich helfen kann, ist den Traum einfach umzuformulieren. Und zwar so, dass er realistisch ist. So, dass du hier nicht alles aufgeben musst. So, dass es sich für dich gut anfühlt. Vielleicht änderst du deinen Traum einfach ab und setzt die ein neues Ziel – zum Beispiel, jedes Jahr in ein Land zu reisen, in dem du noch nie warst. Oder jedes Jahr einen dreiwöchigen Roadtrip zu machen. Oder einen VW-Bus zu kaufen, ihn auszubauen und damit tolle Reisen zu machen. Oder ein 3-monatiges Sabbatical zu machen. Wenn es die Lust nach Abenteuern ist, kannst du diese auch super in deinen Alltag integrieren. Warum nicht einfach mal am Wochenende in die Berge fahren und wandern? Oder campen gehen? Es gibt so viele Abenteuer, die auf dich warten und die du auch hier erleben kannst!

Und noch ein wahnsinnig beruhigender Gedanke: Es muss nicht alles JETZT passieren. Häufig denken wir, uns rennt die Zeit davon und wir verpassen irgendetwas. Das stimmt nicht, du hast alle Zeit der Welt! Natürlich ist es auch nicht gut, seine Träume bis zur Rente aufzuschieben und nie umzusetzen. Aber oft ergibt sich eine Gelegenheit einfach so. Dann, wenn du nicht damit rechnest. Und das kannst du nicht planen.

 

Tipps, wie du auch ohne Weltreise glücklich sein kannst

Du brauchst keine Weltreise, um glücklich zu sein. Das Glück kommt immer von Innen, niemals von Außen. Und deshalb kannst du überall auf der Welt glücklich sein. Hier nochmal meine Tipps zusammengefasst:

  • Schau dir deinen Traum ganz genau an und finde heraus, was wirklich dahinter steckt: Willst du nur vor etwas fliehen oder bist du mit deiner aktuellen Lebenssituation unglücklich? Dann verändere etwas. Bist du unglücklich mit deinem Partner, dann rede mit ihm. Bist du unzufrieden mit deinem Job, sprich es an oder schau dich nach einem neuen Job um.
  • Gestalte dir hier ein glückliches Leben, mit dem du zufrieden bist.
  • Formulieren deinen Traum um.
  • Plane Abenteuer in deinen Alltag ein (z.B. Wochenendtrips, eine neue Sportart ausprobieren, im Sommer draußen schlafen, wandern gehen, ein kreatives Hobby ausprobieren, früh aufstehen und den Sonnenaufgang beobachten, …).
  • Geh regelmäßig Reisen – mindestens einmal pro Jahr an einen Ort, an dem du noch nie warst.
  • Genieße die Umgebung, in der du aktuell lebst.
  • Beneide nicht die Menschen, die ständig um die Welt reisen.

 

Natürlich ist jeder Mensch anders und jeder Mensch hat andere Träume. Wenn es für dich möglich ist, eine Weltreise zu machen und du es unbedingt machen willst – dann los! Aber ich habe für mich gemerkt, dass dieser Traum auch unglücklich machen kann. Vielleicht geht es dir genauso und vielleicht hilft dir der ein oder andere Gedanke, einen neuen Blickwinkel für diesen Traum zu bekommen.

0 comment

Das könnte dich auch interessieren...

Leave a Comment