Namaste

Meine Yoga-Geschichte

Ich habe damals mit Yoga angefangen, als ich gerade meine Bachelorarbeit geschrieben habe. Das war eine sehr stressige Zeit und ich habe mir irgendeinen Ausgleich gewünscht. Also bin ich zu meiner allerersten Yogastunde gegangen. Und es war tatsächlich ein bisschen wie Liebe auf den ersten Blick. Ich habe Yoga von Anfang an geliebt, weil es mir dabei geholfen hat, mich zu entspannen, zur Ruhe zu kommen und einfach mal abzuschalten. Denn genau damit hatte ich davor immer Probleme. Ich konnte noch nie gut entspannen. Und ich war schon immer jemand, der nie zur Ruhe kommt und sich immer viel zu viele Gedanken über alles macht. Als ich dann angefangen habe, regelmäßig Yoga zu machen und auch in die Philosophie des Yoga einzutauchen, hat sich vieles in meinem Leben komplett verändert. Ich habe mich selbst verändert und gelernt, besser mit Stress und meinen Gedanken umzugehen. Und ich habe gelernt, dass Yoga viel mehr ist als eine Sportart.

Und gleichzeitig hat mir Yoga geholfen, endlich besser mit meinem Körper und meinen Rückenproblemen klar zu kommen. Denn mein Körper hat ein paar Einschränkungen. Ich habe Skoliose und eine linksseitige Hemiparese – meine Wirbelsäule ist also schief und meine linke Körperhälfte ist eingeschränkt und ein bisschen schwächer als die rechte. Deshalb hatte ich immer Probleme mit Rückenschmerzen. Und durch Yoga habe ich endlich einen Weg gefunden, damit umzugehen und meinen eigenen Körper viel besser kennenzulernen.

Meine Leidenschaft für Yoga war von Anfang an da. Und weil Yoga so viel in meinem Leben verändert hat und immer noch verändert, wächst diese Leidenschaft immer weiter. Seit September 2019 mache ich selbst eine Ausbildung als Yogalehrerin und mein Herzenswunsch ist es, all das auch an andere Menschen weiterzugeben.

#YogaLiebe

Ist das Licht des Yoga einmal entzündet,

    erlischt es nie mehr.

Ast_quer

GlücksYoga mit mir

Kleeblatt_hell

Ich möchte unbedingt bald meine ersten Yogastunden halten und ich freue mich schon unglaublich darauf! Sobald Datum und Ort für meine ersten Kurse feststehen, wirst du hier eine Übersicht mit allen Terminen und wichtigen Informationen finden.

In meinen Yogakursen wird es folgende Schwerpunkte geben: 

  • Klassisches Hatha-Yoga kombiniert mit fließenden Vinyasas
  • Langsames und beruhigendes Yin-Yoga
  • Meditationen und Atemübungen, die den Geist beruhigen

Im Sommer möchte ich außerdem gerne Yogastunden in der freien Natur anbieten. Auf einer schönen Wiese mit Blumen, unter freiem Himmel. Denn ich bin überzeugt davon, dass Yoga in der Natur noch entschleunigender und entspannender wirkt. Man nimmt dann nicht nur den eigenen Körper und den Atem ganz bewusst wahr, sondern gleichzeitig die Natur mit ihren Geräuschen, Gerüchen und ihrer Schönheit. 

Datum

Yoga in der Natur

Yoga im Freien: Zurück zur Natur, zurück zu dir. Denn Yoga in der Natur wirkt noch entschleunigender und entspannender. Du nimmst nicht nur deinen eigenen Körper und deinen Atem bewusster wahr, sondern gleichzeitig die Natur, ihre Geräusche, Gerüche und Schönheit. 

Noch mehr Gedanken zu Yoga

auf meinem Blog

Gründe, mit Yoga anzufangen

Du hast immer mal wieder überlegt, mit Yoga anzufangen? Und dann vielleicht doch gedacht, dass es nicht das Richtige für dich ist? Vielleicht hast du auch Vorurteile gegenüber Yoga und denkst, dass es zu langsam

Weiterlesen »

Tägliche Portion Glück auf Instagram