Holunderblütensirup mit Minze

Date

Wenn die Holundersträuche im Juni anfangen zu blühen, werden die Dolden schön weiß und man riecht oft diesen ganz besonderen Duft. Dann ist die perfekte Zeit, um die Holunderblüten zu ernten und zu verarbeiten. Es gibt jede Menge Möglichkeiten und Rezepte, wie man das besondere Aroma der Holunderblüten nutzen kann. Ich habe mich dieses Jahr für einen Holunderblüten-Sirup mit Minze entschieden. 

Holunderblüten ernten

Meine Eltern haben zwei riesige Holundersträucher im Garten. Das ist natürlich perfekt, aber selbst wenn man keine eigene Sträucher hat, ist das kein Problem. Holundersträucher wachsen nämlich auch sehr oft wild – am wohlsten fühlen sie sich an Waldrändern. Die Sträucher fangen meist im Juni an zu blühen und die Blüte dauert dann circa bis Anfang Juli. Beim Ernten ist es aber wichtig, ein paar Sachen zu beachten: 

  • Die Blüten kann man am besten nach einigen Tagen mit trockenem, sonnigen Wetter ernten
  • Wenn man die Holunderblüten am Vormittag erntet, haben sie noch das volle Aroma
  • Zum Ernten eignet sich ein Korb oder eine geflochetene Tasche am besten
  • Die Blüten sollte man nicht einfach abbrechen sondern mit einer Gartenschere abschneiden
  • Vor dem Verarbeiten kann man die Blüten leicht ausklopfen, denn oft verstecken sich darin kleine Insekten oder Läuse
IMG_20200612_153836_725
Holunderblüten

Holunderblütensirup herstellen

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Sirup mit Holunderblüten hergestellt. Und ich war wirklich überrascht, wie einfach es funktioniert. Man muss die Blüten nur mit Wasser und den restlichen Zutaten “ansetzen”, dann ein paar Tage ziehen lassen und anschließend fertig verarbeiten. Die Flüssigkeit wird dafür durch ein Sieb und ein Tuch abgegossen und von den Blüten getrennt, nochmal aufgekocht und in Flaschen abgefüllt. 

Man kann die Holunderblüten außerdem noch mit weiteren Zutaten kombinieren. Ich habe noch Minze dazu gegeben, weil wir davon so viel im Garten haben. Man kann aber auch andere Kräuter verwenden. Zitronen sorgen außerdem für eine angenehme Säure. 

Leckere Limonade mit Holunderblütensirup

Mit dem fertigen Sirup kann man super leckere Limonade machen. Ich misch dafür immer ein bisschen Sirup mit Sprudelwasser und geb dann noch ein paar frische Minzblätter und Zitronenscheiben dazu. Schmeckt im Sommer herrlich erfrischend. 

hoch (5)
Leckere Limonade mit Holunderblütensirup

Rezept : Holunderblütensirup mit Minze

Zutaten

  • 12 Holunderblüten-Dolden
  • 4-5 Stängel Minze
  • 1.200 ml Wasser
  • 1.200 g Zucker
  • 40 g Zitronensäure
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

  1.  Das Wasser mit dem Zucker und der Zitronensäure in einem großen Topf aufkochen. Dann abkühlen lassen.
  2. Wenn das Wasser abgekühlt ist, die gereinigten Holunderblüten-Dolden und die Minzestängel hineingeben. Außerdem die halbe Zitrone in Scheiben schneiden und in das Wasser legen. 
  3. Dann alles 48 Stunden langen an einem kühlen Ort ziehen lassen (mit geschlossenem Deckel). Ab und zu umrühren. 
  4. Die Flüssigkeit durch ein Sieb und ein Tuch abseihen und nochmal im Topf aufkochen. Noch heiß in Flaschen abfüllen. Wenn die Flaschen abgekühlt sind, im Kühlschrank lagern. 

Habt ihr schon mal Holunderblüten verarbeitet? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen, wenn ihr noch andere Rezepte für Holunderblüten habt. 🙂 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.