Home Glücksrezepte Matcha-Cheescake mit Limetten

Matcha-Cheescake mit Limetten

by eineportionglueck

Habt ihr schon mal Matcha-Teepulver probiert? Bei mir war es jetzt das erste Mal. Ich bin eigentlich kein Fan von grünem Tee und habe mich deshalb an einem Matcha-Cheescake mit Limetten probiert. Und ich bin begeistert! Der Matcha-Cheescake ist durch die grüne Farbe ein echter Hingucker geworden und sieht total sommerlich aus. Und die Cheescake-Creme mit Matcha-Teepulver schmeckt einfach unglaublich lecker, sanft und gesund! 😉

 

Matcha-Teepulver

Auch wenn ihr keinen grünen Tee mögt, weil ihr den Geschmack bitter findet, solltet ihr Matcha-Tee unbedingt mal probieren! Das grüne Teepulver schmeckt nicht ganz so bitter sondern eher cremig, fruchtig und ein bisschen nussig.  Matcha-Teepulver stammt ursprünglich aus Japan und China und wird dort schon seit Jahrhunderten als Heilmittel und für Teezeremonien verwendet. Im Gegensatz zu normalen Teesorten werden die Teesträucher bei der Gewinnung von Matcha-Teepulver eine Zeit lang vor der Ernte mit schwarzen Netzen oder Bambusmatten überspannt. Dadurch wird die Anreicherung bestimmter Inhaltsstoffe, wie z.B. Teein oder Chlorophyll, gefördert. Die geernteten Teeblätter werden dann getrocknet und zu feinem Pulver verarbeitet. Aus dem Pulver kann man dann Matcha-Tee kochen oder verschiedene Rezepte wie z.B. einen Matcha-Cheescake zubereiten.

 

Matcha-Cheescake mit Limetten

Matcha-Cheescake mit Limetten

 

No Bake Matcha-Cheescake

Das Rezept hat den Vorteil, dass der Kuchen nicht gebacken werden muss. Das ist super praktisch und spart natürlich nebenbei auch einfach jede Menge Zeit. Der Boden wird einfach aus zermahlenen Keksen und Butter zubereitet, was total schnell geht. Die Cheescake-Creme besteht aus Frischkäse, Joghurt, Mascarpone und wird dank Sofortgelatine-Pulver schön fest.

Matcha-Cheescake mit Limetten

Matcha-Cheescake mit Limetten

 

Matcha-Cheescake mit Limetten und Keksboden

Beim Matcha-Cheescake mit Limetten trifft ein knuspriger Keksboden auf zwei verschiedene Cheescake-Cremes. Einmal eine weiße, sommerliche Creme mit säuerlichen Limetten. Die zweite Schicht besteht aus der grünen Cheescake-Creme mit Matcha-Teepulver, sanft und cremig. Matcha-Pulver könnt ihr übrigens im Asialaden oder bei Amazon (z.B. von Midori Spring) kaufen. Eine echt leckere Kombination!

 

Matcha-Cheescake mit Limetten

Matcha-Cheescake mit Limetten

 

 

Lust auf einen ganz besonderen Cheescake? Dann müsst ihr den Matcha-Cheescake mit Limetten probieren!

5.0 from 1 reviews
Matcha-Cheescake mit Limetten
 
Vorbereitung
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 1 Kuchen
Zutaten
  • Für den Boden:
  • 200 g dunkle Butterkekse (Vollkorn)
  • 20 g Butter
  • 1 EL Zucker
  • Für die Cheescake-Creme:
  • 450 g Frischkäse
  • 400 g Joghurt
  • 175 g Mascarpone
  • 2-3 EL Zucker
  • 60 g Sofortgelatine-Pulver
  • 2-3 EL Matcha-Teepulver (z.B. von Midori Spring)
  • 1 Limette oder Zitrone
Anleitung
  1. Zuerst wird der Kuchenboden gemacht. Dafür die Kekse (z.B. mit einem Mixer) ganz fein zermahlen. Die Butter in einem Topf schmelzen und dann die zerbröselten Kekse und den Zucker dazugeben. Alles gut verrühren und direkt auf dem Boden der Springform (25 cm Durchmesser) verteilen. In den Kühlschrank stellen.
  2. Nun den Frischkäse, die Mascarpone, den Joghurt und den Zucker in einer Schüssel cremig rühren (z.B. mit einem Handrührgerät).
  3. Die Hälfte der Creme in eine zweite Schüssel umfüllen. Die Schale der Limette abreiben und den Saft auspressen. Schale und Saft und die Hälfte der Sofortgelantine zur Creme dazugeben und gut verrühren. Die Creme auf dem Kuchenboden verteilen und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Dann die andere Hälfte der Creme mit 2-3 EL Matchapulver und der anderen Hälfte der Sofortgelatine verrühren. Auf der weißen Schicht verteilen und glatt streichen.
  5. Den Cheescake für mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann servieren und z.B. mit Limetten und Blumen als Deko verzieren.

 

Ihr seid auf der Suche nach noch mehr süßen Leckereien? Dann schaut bei meinen süßen Glücksrezepten vorbei!

 

Offenlegung: Das Match-Teepulver wurde mir von Midori Spring kostenlos zur Verfügung gestellt.

4 comments

Das könnte dich auch interessieren...

4 comments

Noeli 21. Februar 2018 - 9:54

Ein sehr tolles Rezept es sieht wirklich sehr Lecker aus.

Reply
eineportionglueck 21. Februar 2018 - 21:09

Vielen lieben Dank! 🙂

Reply
Kristina 30. Juli 2018 - 11:20

Hi Viktoria,
der Kuchen ist dir definitiv gelungen! Sieht super lecker und erfrischend aus.
Viele Grüße
Kristina

Reply
eineportionglueck 12. August 2018 - 21:16

Hallo Kristina,
vielen Dank. Freut mich sehr – der Kuchen schmeckt dank den Limetten auch echt super erfrischend. Perfekt für den Sommer. 🙂
Liebe Grüße
Viktoria

Reply

Leave a Comment

Rate this recipe: